Skilaufen in den französischen Hochalpen im Skigebiet SuperDévoluy

Das Skigebiet SuperDévoluy wird auch als das „Tor zu den Hochalpen“ bezeichnet. Es findet sich auf der Karte im Nordosten von Veynes und im Süden der französischen Kleinstadt La Mure. Für eine Abwechslung zum Skitag sorgen der Nationalpark „du Vercors“ etwa dreißig Kilometer im Nordwesten und der „Parc national des Ecrins“ in der gleichen Distanz im Nordosten.



Zahlen und Fakten rund um das Skigebiet SuperDévoluy

Wer sich für einen Winterurlaub im Skigebiet SuperDévoluy in Frankreich entschließt, der kann sich auf Höhen zwischen 1.500 und 2.500 Metern über dem Meeresspiegel auf Bretter und Board schwingen. Möglich ist das jedes Jahr in der Zeit von Mitte Dezember bis Ende April. Dann warten hier mehr als fünfzig Pisten darauf, von den sportlichen Gästen in Angriff genommen zu werden. Sie weisen eine Gesamtlänge von mehr als hundert Kilometern auf und richten sich vor allem an die Liebhaber der höheren Schwierigkeitsgrade. Aber auch die Anfänger werden mit einer guten Auswahl bedient. Erschlossen werden die Pisten von 18 Schleppliften, vier Sesselliften sowie einer Kabinenbahn. Alle zusammen genommen können pro Stunde fast 30.000 Skiläufer zu den Einstiegen in die Pisten befördern. Die längste und zugleich schwerste Piste im Skigebiet SuperDévoluy trägt die Bezeichnung „Le Pierra – Les Chaumettes“ und ist rund fünf Kilometer lang.

Insgesamt gute Infrastruktur im Skigebiet SuperDévoluy

Natürlich werden auch die Sowboarder im Winterurlaub in SuperDévoluy gut versorgt. Auf sie wartet ein eigener Funpark, in dem sie ihre verschiedenen Kunststücke zeigen oder trainieren können. Berauschende Aussichten kann man sich im Skiurlaub in SuperDévoluy gönnen, wenn man sich unter einen Glideschirm hängt oder die rund 35 Kilometer Höhenwanderwege erkundet. Auch Snowkiten und Rodeln sind im Winterurlaub in SuperDévoluy möglich. Eltern wird es freuen, dass es an diesem interessanten Standort gleich zwei Skikindergärten gibt, in denen man den Nachwuchs unterbringen kann, wenn man sich selbst an etwas schwierigere Pisten wagen möchte. Sie tragen die Namen „Le Marmottin“ und „Ski Master Academy“. Die Dienste von Skilehrern und Snowboardlehrern können im Winterurlaub in SuperDévoluy genauso in Anspruch genommen werden wie die Offerten der Verleihstationen für Skiausrüstungen und Equipment zum Snowboarden.

Gut wohnen und ankommen im Skiurlaub in SuperDévoluy

Für die Suche nach einem optimalen Quartier für den Winterurlaub in SuperDévoluy im Südosten Frankreichs stehen die Orte Dévoluy und La Joue du Loup zur Auswahl. Dort lassen sich zum Beispiel für Gruppenreisen auch größere Ferienhäuser für bis zu zwölf Personen buchen, die im Französischen als „Chalet“ bezeichnet werden. Viele von ihnen bieten den direkten Blick auf die Pisten und die Talstationen der Lifte können mit weniger als fünf Minuten Fußweg erreicht werden. Aber auch Unterkünfte in Pensionen oder das Verwöhnprogramm von Hotels kann für den Winterurlaub in SuperDévoluy gebucht werden.

Wer beim Skiurlaub in SuperDévoluy das eigene Auto zur Verfügung haben möchte, kommt am besten auf der Europastraße E712 von Westen her zum Ziel. Als Alternative steht die französische Nationalstraße N85 zur Auswahl. Von dieser sind es etwa zehn Kilometer bis zum Skigebiet, während man von der E712 etwa zwanzig Kilometer auf kleineren Straßen fahren muss. Schneeketten im Gepäck sind dabei unverzichtbare Begleiter.







Weitere attraktive Ziele für Ihren Skiurlaub: