Reichlich Auswahl für den Winterurlaub in Schliersee

Die Gemeinde Schliersee liegt am gleichnamigen Gewässer auf einer Höhe von knappen 800 Metern über dem Meerespiegel. Das sorgt für gute Aussichten auf eine dichte Schneedecke, wenn man einen Skiurlaub in Schliersee machen möchte. Zur rund 80 Quadratkilometer großen Kommune gehört ein halbes Dutzend Ortsteile, zu denen auch Spitzingsee zählt. In der Gemeinde leben etwa 6.600 Menschen, die ihr Einkommen zu einem großen Teil aus dem ganzjährigen Tourismus beziehen. Und genau dafür bietet Oberbayern sehr gute Bedingungen.



Die Skigebiete in und um Schliersee

In der Umgebung von Schliersee finden sich gleich mehrere Skigebiete. Das Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee hat beispielsweise rund 25 Kilometer Pisten in allen Schwierigkeitsgraden zu bieten, die von 15 Liftanlagen erschlossen werden. Sie können pro Stunde mehr als 20.000 Skiläufer befördern. Allerdings sollte man hier beachten, dass dieses Skigebiet immer nur von Freitag bis Sonntag sowie zu den in Bayern üblichen Ferienzeiten geöffnet hat.

Auch das Skigebiet Sudelfeld kann in einem Winterurlaub in Schliersee erkundet werden. Hier gibt es sogar Schneekanonen, die in der Saison von Anfang Dezember bis Anfang April für die notwendigen weißen Flocken auf den mehr als dreißig Kilometern Piste sorgen können. Über zwanzig Liftanlagen erschließen das Skigebiet, in den vor allem die Liebhaber mittlerer Schwierigkeitsgrade voll auf ihre Kosten kommen.

Für Langläufer und Snowboarder ist der Winterurlaub in Schliersee interessant

Im Skigebiet Sudelfeld kann man als Snowboarder seine Künste in einem Funpark zeigen oder verbessern. Austoben kann man sich an einer Double-kinked-Box, an Straight Rail oder Corners. Für passionierte Rodler wird hier eine präparierte Bahn bereitgehalten, auf der man im Winterurlaub in Schliersee auch mit Kindern seinen Spaß haben kann. Sorgen um Möglichkeiten für den Langlauf muss man sich bei einem Skiurlaub in Schliersee auch nicht machen, denn dafür sind die Bedingungen in Oberbayern überall gut.

Wie kommt man in den Winterurlaub in Schliersee?

Viele potentielle Interessenten für einen Skiurlaub in Schliersee wissen es zu schätzen, dass der Ort mit der Bayerischen Oberlandbahn im Stundentakt erreichbar ist. Damit kann man von München aus sogar direkt durchfahren. Ergänzend gibt es einen Pendelbus, der die Bahn in Zeiten mit einem hohen Passagieraufkommen entlastet und im Halbstundentakt fährt. Soll die Anreise mit dem eigenen Auto erfolgen, stehen die Autobahnen A8 und A93 zur Auswahl. Auch eine Anfahrt über die A95 oder die österreichischen Autobahnen A173 und A181 wäre möglich. Allerdings sollten Schneeketten bei der individuellen Anreise zum Skiurlaub in Schliersee immer mit an Bord sein.

Große Auswahl bei den Unterkünften für den Skiurlaub in Schliersee

Wie im deutschen Alpenraum üblich kann man beim Winterurlaub in Schliersee vor allem aus einer breiten Palette an Ferienwohnungen auswählen. Sie wurden von den privaten Gastgebern so ausgebaut und eingerichtet, dass von modern bis rustikal jeder Geschmack bedient werden kann. Günstig und gemütlich – so zeigen sich die Unterkünfte in den Pensionen und Gasthöfen im traditionellen Alpenstyle. Einen Rundum-Komfort kann sich der Gast im Skiurlaub in Schliersee gönnen, wenn er sich in Hotels wie zum Beispiel dem „Arabella Alpenhotel“ oder dem „Alpenclub-Hotel“ einmietet.
















Weitere attraktive Ziele für Ihren Skiurlaub: