Allgemeine Infos zu Valmorel Zu den Skihütten in Valmorel

Wintersport in Valmorel


Frankreich lädt mit einigen Wintersportgebieten zu einem ausgedehnten Aufenthalt ein. Doch nur selten ist die Kulisse so bezaubernd wie im Skigebiet Valmorel. Ein Detail der malerischen Landschaften, die die Gäste bei ihren Aufenthalten und jeder einzelnen Abfahrt genießen können, ist der Berg Col de la Madeleine. An seinen Hängen können sich die Urlauber auf mehr als 90 Kilometern Piste schwungvoll nach unten gleiten lassen.

Das Skigebiet von Valmorel


Die Pisten im Skigebiet Valmorel verfügen über unterschiedliche Schweregrade und damit ist es auf jeden Fall für einen Familienurlaub geeignet. Anfänger, Fortgeschrittene und die Könner unter den Skifahrern fühlen sich auf den Pisten von Valmorel gleichermaßen wohl. Auch an die Kinder wurde im Skigebiet gedacht. Sie können hier ihre ersten Versuche auf den Brettern unternehmen und erhalten dafür die nötigen, fachmännischen Anweisungen. Wer für die Abfahrten nur ein Brett bevorzugt, der ist vor allen Dingen im Snowpark von Valmorel gut aufgehoben. Eine Halfpipe und eine Bordercross-Strecke sorgen hier jeden Tag unter den zahlreichen Besuchern für Aufregung.

Selbst Langläufer kommen in Valmorel auf jeden Fall auf ihre Kosten. Auf insgesamt 20 Kilometern können sie sich voll und ganz ihrer winterlichen Leidenschaft hingeben. Bei einem Langlauf mit einem geringeren Tempo als bei einer rasanten Abfahrt, kann die wunderschöne Landschaft ganz besonders gut auf den Betrachter wirken. Insgesamt stehen den Gästen des Skigebietes Valmorel mehr als 3.500 Hektar Wintersportfläche zur Verfügung. Bergrouten können ebenso unternommen werden, wie z.B. Schneeschuhwanderungen oder Schlittenfahrten. Besonderer Gaudi machen das Snake-Rutschen oder das Airboard. Zu den besonderen Attraktionen gehört wohl auch das Iglu-Dorf, das sich inmitten des Skigebietes Valmorel befindet.

Valmorel - Gastlichkeiten und Infrastruktur


Wer nach Valmorel kommt, der wird zunächst einmal von einer ziemlich beeindruckenden Architektur empfangen. Das ist eines der hervorstechendsten Dinge, die Valmorel neben den hervorragenden Wintersportmöglichkeiten zu bieten hat. Selten wohnen die Gäste von Valmorel in Gebäuden aus tristem Beton, sondern dürfen es sich in Skihütten aus Holz und Steinen gemütlich machen. Auf Häuser im klassischen Sinne wurde in Valmorel sogar völlig verzichtet und auch Autos sucht man in Dorfkern vergebens. Alle Wege müssen zu Fuß zurückgelegt werden. Dafür wird der Gast bei jedem Spaziergang mit Blicken in kleine Gassen, Plätze und Hinterhöfe belohnt.

Neben den zahlreichen Hoteleinrichtungen sorgen verschiedene Geschäfte und Dienstleistungsunternehmen für den Rundumservice, den sich jeder Urlauber bei einem Aufenthalt wünscht. Dazu gehören unter anderem zahlreiche Restaurants, in denen auch einheimische Küche serviert wird. Außerdem können sich die Gäste in mehreren Supermärkten selbst versorgen.

Fehlende Wintersportbekleidung kann in diversen Geschäften nachgekauft werden und für noch mehr Ausgleich zu den anstrengenden Abfahrten auf den Pisten sorgen ein Kino, eine Hallen, in der Tennis gespielt werden kann oder das öffentliche Bad. Auch an die ärztliche Versorgung wurde im Skigebiet Valmorel gedacht, denn vor Ort befindet sich auch ein Arzt, der in Notfällen eine erste medizinische Versorgung leisten kann.
Weitere attraktive Ziele für Ihren Skiurlaub: